Esel, Habsburgerallee

Zu den heimlichen Sehenswürdigkeiten von Frankfurt gehören auch die netten Esel auf dem Wandmosaik „Einzug in Jerusalem“, dass sich über die gesamte Länge der U-Bahn-Station Habsburgerallee erstreckt.

Das 1992 vom Künstler Manfred Stumpf erstellte Werk zeigt 66 Esel, die auf beiden Seiten der Station verschiedene Lasten – vom Atomkern bis zur Waschmaschine – auf ihrem Rücken tragen.

Anschauen! – Zumal kein Kunstwerk in Frankfurt so bequem zu erreichen ist. Einfach in die U7 Richtung Enkheim einsteigen.

Weitere Bilder anschauen …

Tweet about this on TwitterShare on FacebookPin on Pinterest

1 Kommentar

  1. Meine Haltestelle seit November und ich frage mich seither, was das eigentlich bedeuten soll. Danke für den Hinweis.

Kommentar schreiben